Informationsveranstaltung zum Bürgerbus in Aldenhoven

Informationsveranstaltung zum Bürgerbus am 22.02.2017 in Jüchen-Aldenhoven

Am Mittwochabend, 22.02.2017, hat in Aldenhoven eine Informationsveranstaltung zum Bürgerbus für Jüchen stattgefunden. 30 Personen sind der Einladung des SPD Ortsvereins gefolgt. Als Gastredner hat Hubert Tokloth, Vorsitzender des Bürgerbusvereins Korschenbroich, seine Erfahrungen aus sieben Jahren Bürgerbus in der Nachbarstadt vorgestellt.

In Korschenbroich konnte der Bürgerbusverein seine Fahrgastzahlen von anfänglich 2.878 Fahrgästen pro Jahr auf 15.788 Fahrgäste im Jahr 2016 steigern. Damit machte Tokloth deutlich, dass ein neu gegründeter Bürgerbusverein zunächst für Akzeptanz in der Bevölkerung sorgen müsse. Nun sind die Fahrgastzahlen in Korschenbroich sehr stabil und mit über 50 ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern kann der Fahrbetrieb zuverlässig betrieben werden. Auf die Frage von Holger Witting, SPD Fraktionsvorsitzender, der durch die Veranstaltung führte, warum die Fahrerinnen und Fahrer dieses außergewöhnlich hohe Engagement Tag für Tag erbringen, antwortete Tokloth: „Wegen der großen Dankbarkeit, die die Fahrgäste den Fahrerinnen und Fahrern entgegenbringen. Als Fahrer spürt man, dass die Fahrtätigkeit außerordentlich wertgeschätzt wird und man merkt, dass man den Fahrgästen eine sehr wichtige Dienstleistung erbringt.“

Laut Tokloth seien vor allem zu Beginn der Bürgerbustätigkeit große Hürden zu nehmen. So müsse die Anschaffung des Bürgerbusses finanziert werden. Hier sei man auf die Förderung des Landes aber auch auf Spendenbereitschaft und ein gutes Sponsoring angewiesen. Nicht zuletzt müsse die Kommune eine Bürgschaft übernehmen, die zugleich eine Grundlage für die Förderung des Bürgerbusvereins durch das Land sei. In Korschenbroich betrage die Bürgschaft durch die Stadt jährlich 5.000 € und sei aber bisher nie in Anspruch genommen worden.

Am Montag hat sich der Umwelt- und Verkehrsausschuss Jüchens mit der Bürgerbusinitiative beschäftigt. Einstimmig wurde die Verwaltung beauftragt die Voraussetzungen für den Einsatz eines Bürgerbusses zu prüfen. Joachim Drossert, Vorsitzender der SPD Jüchen: „Wir laden alle Fraktionen im Gemeinderat, aber ebenso alle Menschen in Jüchen ein, sich der Bürgerbusinitiative anzuschließen.“ So hoffe man, dass der Bürgerbus von einem breiten Bündnis getragen werden könne.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*